WYSIWYG Web Builder
promote your design
    Mercedes Gallery
Concept IAA Concept IAA
Concept IAA Concept IAA
Concept IAA Gordon Wagener in verdienter Siegerpose: Das Design verkauft sich weltweit bestens
Begeisterndes Spiel mit Form, Farbe und vorallem Licht, Bild: Interior Designchef Hartmut Sinkwitz
Mit dem "Concept IAA" geben die Mercedes Designer einen Ausblick auf zukünftige Produkte.
Im Interior bekommt man einen Vorgeschmack auf die sogenannten Touchpads, kein Messe-Feature, sondern beschlossene Sache - das kommt in die Mercedes Cockpits.

Das gelungene Spiel mit Form, Licht und Material ist überzeugend. Aber auch das Auflösen und Reduzieren von Fugen. Im Interior bedeutet dies vielleicht die Abkehr von Knöpfen, Schaltern und Drehreglern. Auch das Exterior profitiert vom reduzierten Fugenbild. Es sieht elegant und futuristisch aus, aber wirkt sich auch massgeblich auf den Windwiderstand aus. 

Auch sehr gelungen: Das Spiel mit dem Licht. Die Abkehr von konventionellem Scheinwerfer und Rücklicht könnte damit eingeleutet werden. Licht wird erzeugt, aber das Quelle sitzt im Verborgenen. Mercedes reduziert die Exterior Leuchtelemente aufs Nötigste und setzt unkonventionelle Akzente.
Ein spannendes Gegenstück zu BMW's Lichtringen.
 

 
S-Klasse Cabrio - Schade, dass der Sommer gerade vorbei ist S-Klasse Cabrio - Schade, dass der Sommer gerade vorbei ist S-Klasse Cabrio - Schade, dass der Sommer gerade vorbei ist S-Klasse Cabrio - Schade, dass der Sommer gerade vorbei ist
S-Klasse Cabrio: Wann wirds mal wieder richtig Sommer?